Goldenes Tuch

Eine Auszeichnung für jeden Dresdner Christstollen® – Das Stollensiegel

Dresdner Christstollen® wird von rund 130 Bäckereien und Konditoreien in und um Dresden nach überlieferten Rezepturen handgefertigt. Nur Stollen, die den hohen Anforderungen der Satzung des Stollenschutzverbandes entsprechen, dürfen das Stollensiegel als Auszeichnung für höchste Qualität und Zeichen der Echtheit tragen.

Das goldene, ovale Siegel garantiert die geprüfte, gleichbleibende, hohe Qualität eines jeden Dresdner Christstollens®. Zudem gibt das Qualitätszertifikat über eine auf dem Siegel befindliche Kontrollnummer Auskunft über Herkunft und Güte des traditionsreichen Weihnachtsgebäcks. Mit der 6stelligen Siegelnummer kann der Verbraucher nach dem Kauf oder dem Verschenken den Stollen-Bäcker oder –Konditor eines jeden einzelnen Dresdner Christstollens® ausfindig machen. Interessierte Stollen-Käufer bekommen die Auskunft zur Herkunft ihres Stollens beim Stollenschutzverband. Das Siegel garantiert zudem, dass der Stollen im Großraum Dresden in Handarbeit hergestellt worden ist.

SSV Logo


Für die Stollensaison 2014 hat der Verband über 3 Millionen Stollensiegel produzieren lassen.
In einer öffentlichen Prüfung werden die Stollen aller Dresdner Stollen-Bäcker und –Konditoren von einer Jury in Augenschein genommen, geprüft und probiert. Nach dieser eingängigen Qualitätsprüfung bekommen die Dresdner Bäcker und Konditoren „ihr“ Stollensiegel. Urkunden berechtigen sie, das traditionelle Dresdner Weihnachtsgebäck mit der goldenen Siegelmarke zu kennzeichnen.

Bezogen auf den Mehlanteil enthalten Original Dresdner Stollen® mindestens 50 % Butter, 65 % Sultaninen, Orangeat und Zitronat zu 20 % sowie 15 % süße und bittere Mandeln. Eine Zugabe von Margarine sowie künstliche Konservierungsstoffe und Aromen sind gemäß der Satzung des Schutzverbandes nicht zulässig. Zudem muss ein echter Dresdner Christstollen® folgende Inhaltsstoffe enthalten: Weizenmehl, Hefe, Vollmilch oder Vollmilchpulver, Kristallzucker, Butterschmalz, Zitronat, Orangeat, Sultaninen, süße und bittere Mandeln oder Marzipanrohmasse, Zitronenschalenpaste, Speisesalz, Puderzucker, Stollengewürz und Spirituosen.
Kein Alt-Attribut zugeordnet