Dresden im Puderzuckertaumel

Dresdner Stollenfest - altbewährt und doch ganz neu

Dresden, 5. November 2019. Es muss nicht immer der klassische Vierpfünder sein – sondern gern mehr: Zum 26. Dresdner Stollenfest am 7. Dezember 2019 sind es gleich mehrere Tonnen puren Stollenglücks, die von den stolzen Dresdner Stollenbäckern präsentiert und vor ihrem feierlichen Anschnitt in einem einzigartigen Festumzug durch die Dresdner Altstadt gefahren werden. Der Riesenstollen ist d a s Highlight des Tages, der dem weltbekannten Dresdner Weihnachtsgebäck und seinen Bäckern und Konditoren gewidmet ist. Seit 1994 lockt das Event Jahr um Jahr mehr Besucher aus nah und fern in die sächsische Landeshauptstadt. Rund 60 000 waren es 2018.

Die 26. Stollenfest-Auflage wartet nun mit einigen Neuerungen, aber auch bekannten und beliebten Highlights auf.

Neuer Standort für Bühne und Riesenstollenverkauf. Erstmals wird das Fest in unmittelbarer Nähe des Dresdner Striezelmarktes eröffnet: auf einer Bühne direkt vor dem Kulturpalast. Die weihnachtliche Silhouette des ältesten Weihnachtsmarktes Deutschlands dient als einzigartige Kulisse. Bereits vor dem offiziellen Start des Bühnenprogramms flanieren hier ab 9:30 Uhr August der Starke und sein Hofstaat. Und selbst der kurfürstliche Hofbäckermeister Zacharias lässt sich zum ein oder anderen Selfie überreden.

Ab 10:00 Uhr begrüßt ARD- und MDR-Moderator René Kindermann zahlreiche Dresdner Stollenfans auf und vor der Bühne, unter ihnen auch Ministerpräsident Michael Kretschmer und Dirk Hilbert, Dresdens Oberbürgermeister. Gemeinsam mit Hunderten Dresdner Stollenbäckern und dem 25. Dresdner Veronika Weber eröffnen sie das Fest. Sobald der mächtige Wagen mit dem noch verhüllten Riesenstollen, gezogen von vier Kaltblütern, vorgefahren ist, wird endlich auch das große, pardon, riesige Geheimnis gelüftet. Wie schwer, hoch, lang und breit der Mega-Striezel ist, wird bis dahin geheim gehalten und traditionell erst am Tag des Dresdner Stollenfestes verkündet. Ab diesem Zeitpunkt tickt dann auch die Uhr, denn gegen Mittag wird der kulinarische Star des Tages an der Bühne am Kulturpalast angeschnitten und verkauft – nicht aber, ohne zuvor eine große Ehrenrunde durch die Dresdner Altstadt zu drehen!

Neue Strecke für den Festumzug: Riesenstollenwagen trifft Semperoper. Mehr als 500 Teilnehmer – Bäcker, Konditoren, Handwerker unterschiedlichster Gewerke vom Schornsteinfeger bis zum Räucherkerzenmacher, Historienvereine und Fanfarenzüge – formieren sich in über 20 Umzugsbildern auf der Wilsdruffer Straße zu
einem einzigartigen Zug, der die Geschichte des weltberühmten Dresdner Traditionsgebäcks erzählt und das stolze Handwerk repräsentiert. Jede Menge zu erzählen haben auch Moderator René Kindermann und Zacharias: Gemeinsam werden sie zum Start der großen Parade alle Umzugsbilder kommentieren und den
Besuchern die kleinen und großen Geschichten kundtun.

Gegen 11 Uhr geht es dann auf einer neuen Strecke von der Wilsdruffer Straße über den Postplatz zur Hofkirche und von dort via Georgentor und Schloßstraße zurück zum Kulturpalast, bejubelt von Tausenden Schaulustigen. Und die können sich im Festumzug auf ein besonderes neues Fotomotiv freuen: Erstmals werden der Riesenstollenwagen und der Zug der Bäcker und Konditoren vor der Semperoper entlangfahren und -laufen; ein Bild, dass es so noch nie gegeben hat.

Ein Stück vom Striezelglück und die Dresdner-Stollenspende. Wieder an der Bühne vor dem Kulturpalast angekommen, warten Stollenfans aus aller Welt bereits auf ein Stück vom gepuderten Riesen und der Countdown beginnt: Das Dresdner Stollenmädchen Veronika Weber wird den Riesenstollen anschneiden.
Natürlich nicht allein: Seit letztem Jahr wählt der Verband für diese ehrenvolle Aufgabe jeweils einen besonderen Vertreter des Handwerks aus. Wer das 2019 sein wird, steht zwar schon lange fest, bleibt aber bis zum Festtag geheim. Kein Geheimnis sind die gigantischen Maße des besonderen Schneidwerkzeuges:
Zwölf Kilogramm schwer und 1,60 Meter lang ist das Riesenstollenmesser. Für sechs Euro je ca. 500 Gramm Riesenstollen können sich Stollenfans ein ganz besonderes Stück Striezelglück gönnen. Nach gut zwei Stunden ist erfahrungsgemäß nichts mehr übrig vom weißen Giganten.

Anlässlich des Festes unterstützt der Schutzverband Dresdner Stollen e. V. alljährlich ein regionales Projekt sowie den Bäckernachwuchs in Form einer großzügigen Spende.